Home / Mini Longboard

Mini Longboard

mini longboardAuch für Kinder ist ein Mini Longboard bestens geeignet. Durch die Größe ist es auch deutlich freundlicher in der Handhabung und perfekt zum Mitnehmen. Sie haben mit Ihrem Mini Longboard immer einen richtigen Flitzer auf Rollen an Ihrer Seite. Viele Skater sind von diesem Kompromiss aus Longboard und Skateboard begeistert und dieser wird äußerst positiv bewertet. Sie werden niemals mehr in unangenehme Situationen kommen, nur weil Sie die Zeit etwas übersehen haben, denn mit dem Mini Longboard können Sie verlorene Zeit schnell wieder einholen. Vor allem, wenn es darum geht, in einer Stadt schnell die nächste U-Bahn zu erwischen, kann aus einem Hobby ein wahrer Retter werden. Selbstverständlich bietet sich ein Mini Longboard auch bestens als Geschenk an und Sie machen damit sicher jedem eine Freude. Und dass Ihnen kein Malheur beim Kauf passieren kann, erhalten Sie in diesem Betrag hilfreiche Informationen und etwas Backgroundwissen zum Thema Mini Longboard.

Mini Longboard – was ist das?

Ursprünglich kommen die Longboards, sowie auch das Mini Longboard, aus Amerika. Die Idee der Montage von Achsen und Rollen auf Brettern stammte von Surfern. Diese versuchten den Surfsport auf Teer zu bekommen. In Amerika setzte es sich allerdings nicht durch, sodass die Longboards wieder vom Markt verschwanden. In der Zwischenzeit hatten die Europäer die Idee übernommen und es entwickelte sich ein regelrechter Boom um das Brett auf Rollen: Longboardstrecken wurden gebaut, es wurden Rollen für verschiedenste Arten von Teer entwickelt, der Brettsport begeisterte Anfänger und Fortgeschrittene.

Aus dem Wassersport war bekannt, dass sich verkürzte Bretter besser für Tricks eignen als lange. So wurde auch an der Länge von Longboards getestet und es entstanden Skateboards und das Mini Longboard. In der Zwischenzeit fand der Sport auch in Amerika wieder anklang und es wurden auf beiden Kontinenten Megaevents abgehalten. Profis konnten sich auf ihren Longboards und Skateboards präsentieren und Sportbegeisterte erfreuten sich an der Vielfalt des Brettsportes. Das Longboard wurde dann zu meist als Flitzer oder Cruiser verwendet und das Skateboard ist bekanntlichermaßen durch den Aufbau bestens dazu geeignet Tricks in Parks oder in einer städtischen Umgebung zu machen. Das Mini Longboard reiht sich zwischen diesen beiden Bereichen ein. Es kann perfekt zum cruisen verwendet werden, aber lassen auch aus ohne Probleme Tricks vollziehen.

Wo liegt der Unterschied zwischen Skateboard und Longboard?

Im Unterschied zu Skateboards haben standard Longboards ein längeres und breiteres Brett. Skateboards sind 80 cm lang und 20 cm breit. Longboards sind Skateboards ab einer Größe von mehr als 80 cm Länge und 20 cm Breite. Die Räder der Skateboards sind im Durchmesser 50 bis 60 mm groß. Die der Longboards sind charakterisiert mit 60 bis 70 mm Durchmesser. Des Weiteren unterscheiden sich die Räder in deren Härte.

Skateboards rollen auf Rädern mit 100 A (sehr hart) Härte, ein Mini Longboard mit 75 A (sehr weich) bis 88 A. Longboards eignen sich für schnelles und langes Fahren ohne viel Kraft zu investieren, Slalomfahren und zum Cruisen. Und das Mini Longboard sprengt mal wieder die Grenzen zwischen Longboard und Skateboard. Es vereinigt sozusagen die Grenzen im Brettsport. Denn auch bei den Größen gibt das Mini Longboard eine Interesannte Mischung ab. Zum einen werden auch eher auf weichere Rollen gesetzt (besser zum Cruisen) und zum anderen ist das Mini Longboard teilweise noch kürzer als einige Skateboards.

Vor- und Nachteile gegenüber dem „großen Bruder“

Vorteile

  • Perfekt zum mitnehmen
  • Ideal auch für Kinder und auch für Einsteiger
  • Super Cruiser für die Stadt
Nachteile

  • Langsamer als Longboards
  • Für Leute mit sehr großen Füßen recht schwierig zu fahren
Pennyboard:
Oftmals wird der Begriff Pennyboard als Synonym für ein Mini Longboard verwendet. Allerdings ist es wie so oft, dass eine Marke sofort mit dem Produkt assoziiert wird. Penny ist ein Hersteller der mit seinen Penny Boards groß rausgekommen ist und sehr hochwertige Mini Longboards verkauft. Die vermeidlich simplen Plastik Penny Boards gibt es in verschieden Farben und Größen beispielsweise bei Titus zu kaufen.
Worauf Sie beim Kauf von einem Mini Longboard achten müssen

So ein Mini Longboard Flitzer ist aus den gleichen Teilen wie ein Skateboard oder andere Longboards aufgebaut. Dazu gehören das Deck, die Trucks, die Rollen und die Kugellager. Hier wird nun einmal angeführt welche Bedingungen diese Teile für einen guten Minicruiser erfüllen müssen.

Deck – Das Deck bei einem Mini Longboard kann entweder aus Holz oder Kunststoff bestehen. Bei der natürlichen Variante wird meist Ahorn verwendet. Manchmal wird auch noch Bambus hinzugefügt. Die Pennyboards hingegen besitzen ein Deck aus einem Hochwertigen Kunststoff. Was Ihnen Besser gefällt bleibt ganz Ihnen überlassen. Um einiges wichtiger ist, ob das Deck weich oder hart ist. Umso schwerer der Skater ist, desto härter (niedriger Flex) sollte der Minicruiser sein.

Rollen – Bei den Rollen kommt es zum Großteil auch nur auf die Härte an. Zum Cruisen sind weiche Rollen besser geeignet und wenn Sie mit Ihrem Mini Longboard tricksen wollen, sind härtere Rollen besser.

Trucks – Die Achsen oder Trucks werden neben ihrer Herstellungsweise vor allem durch ihre Breite bestimmt. Es gilt: Breite Trucks bieten ein stabieleres Fahrgefühl, aber schmale Trucks (meist Standard) sind besser für ein Minicruiser um enge Kurven fahren zu können. Auch wichtig für die Kurven sind die Bushings oder auch Lenkgummis genannt. Harte Bushings bieten wieder mehr Stabilität und weiche Bushings sind hilfreich bei engen Kurven.

Style:

Das Tolle beim Brettsport ist, dass jeder mit seinem individuellen Geschmack auf seine Kosten kommt. Bei einem Mini Longboard sowie bei einem Skateboard ist von Retro bis Hawaii Style alles dabei. Vor allem bei Longboards ist – durch die Ähnlichkeit zum Surfen – der Hawaii Look besonders begehrt.

Mini Longboard – Fazit

Sie haben nun viel Informationen über die Minicruiser und Longboards erhalten. Jetzt liegt es an Ihnen zu entscheiden, ob es nun ein normales oder ein Mini Longboard werden soll oder vielleicht sogar doch eher ein Skateboard. Sie können sich jetzt auf jeden Fall auf einen sicheren Einkauf vorbereiten und mit Ihrem neunen Flitzer dem Brettsport beitreten. Mit einem Mini Longboard werden Sie Ihr Leben um eine weitere sehr praktische Fortbewegungsmethode erweitern und werden schon bald nicht mehr darauf verzichten wollen. Der Einstig ist selbst für blutige Anfänger meist recht schnell gemeistert. Sie können sich noch zusätzlich unseren großen Longboard Test ansehen, in dem wir die besten Modelle miteinander vergleichen.