Home / Longboard Loaded

Longboard Loaded

longboard loadedWollen Sie mit dem Longboarden beginnen oder sind vielleicht auch schon länger dabei und brauchen nun etwas anderes mit extremer Qualität? Dann sollten Sie sich ein Longboard Loaded einmal etwas genauer anschauen. Ein Longboard Loaded zeichnet sich durch den stets innovativen Aufbau und einer sehr hochwertigen Verarbeitung aus. Man könnte schon fast sagen, dass ein Longboard der Marke Loaded die hochwertigste Verarbeitung genießen durfte. Von der Vielseitigkeit dieser Boards sind alle Skater begeistert. Gesamt betrachtet können sowohl Anfänger als auf Profis mit einem Longboard, das die heiligen Hallen von Loaded verlassen hat, nichts falsch machen. Viele Professionelle Longboarder setzten bei dem Brettsport auf ein Longboard Loaded und sind regelrecht begeistert. Bei der unzähligen Masse an Longboards und Marken sticht ein Longboard von Loaded immer heraus. Zum Cruisen, ohne pushen zu müssen oder zum Sliding beim Freeride gibt es ein passendes Loaded Longboard. Erfahren Sie nun wer oder was genau hinter dem Namen steht und was ein solches Board so besonders macht.

Das Unternehmen hinter Longboard Loaded

Schon Mitte der Neunziger hatte Don Tashman einen Traum und würde ihn sicherlich in den nächsten Jahren auch verwirklichen. Der Gründer von Lonboard Loaded wollte den Brettsport in die Bevölkerung bringen und weiter verbreiten. 2000 wurden dann die ersten Herstellungsprozesse, sowie verschiedene Materialien getestet. Im Jahre 2002 wurde dann das erste Longboard Loaded veröffentlicht und mit viel Erfolg auf den Markt gebracht. Dieses Longboard war das Vanguard Board, welches sogar heute noch extrem begehrt und beliebt ist.

Mit dem Firmen Motto „We build what we want to ride.“ setzen sie nicht nur einfach ein schlaues Marketing Statement, sondern meinen es genau so. Bedenkt man die Absicht lediglich den Brettsport zu verbreiten, mit momentanem Fokus auf dem Loaded Longboard, hält die Firma das was sie Verspricht. Loaded hat einen eigenen YouTube Channel der beeindruckende Videos von richtigen Longboard Profis auf einem Longboard Loaded bereit stellt. Namenhafte Personen aus der Szene machen gerne Videos für dieses Unternehmen und fahren die Boards nicht nur im Video sondern sind davon ganz einfach überzeugt. Viele der Loaded Longboard Profis, die jetzt in den zahlreichen viralen Videos zu sehen sind, sind durch und mit einem Longboard Loaded zu richtigen Profis geworden. Denn Loaded gibt sich größte Mühe, junge Talente zu fördern und stattet sie daher auch gerne mit einem exklusiven Longboard Loaded aus. Durch diese Förderung kommen sie ihrem Ziel, die Brettsport- und insbesondre die Longboard Szene zu verbreiten, immer näher.

2008 erweiterte das Unternehmen aus Kalifornien sein Sortiment um eine weitere Marke. Neben dem Longboard Loaded gibt es nun auch noch die Marke Orangatang Wheels. Mit Orangatang etablierte Loaded eine weitere Marke mit Qualitativ hochwertigen Longboard Produkten. Allerdings diesmal für ganz unten: Die Rollen.

Longboard Loaded im Vergleich

Ein Longboard Loaded mit Longboards anderer Hersteller zu vergleichen ist fast nicht möglich, da sie einfach so einzigartig sind und die Konkurrenz lediglich in den Schatten stellen würden. Doch ist die Frage, welches Longboard Loaded für welchen Einsatz am besten geeignet ist, viel interessanter. Deshalb hier ein kleiner Vergleich zwischen verschiedenen Longboard Loaded Modellen.

Das Tan Tien ist unglaublich bekannt sowie genauso beliebt und das auch nicht ohne Grund. In dem von Loaded vorgestelltem Video haben es sich Adam Colton, Kyle Chin, P-Below Castro und der Bandyman zur Aufgabe gemacht, das neue Board einmal richtig aus zu fahren. Mit Erfolg, das Video hat bis heute über 2 Millionen Aufrufe und zeigt wie toll dieses Board für den Freeride Einsatz verwendet werden kann. Dieses Longboard Loaded gibt es in drei verschiedenen Flex Stufen, für unterschiedliche Belastbarkeit. Das Deck ist mit einem positiven Vorspann versehen und kann damit auch wunderbar zum Cruisen durch Pumping angetrieben werden. Es wurde aus Bambus gefertigt und mit Glasfaserschichten verstärkt.

Info:

Beim Pumping verwenden Sie nicht wie beim Pushen einen Fuß, mit dem Sie sich am Boden abstoßen, sondern bringen Ihr Longboard durch einen speziellen Einsatz Ihres Gewichtes voran. Bei guten Decks können Sie so mehrere Kilometer fahren, ohne nur einmal den Boden zu berühren. Diese Technik braucht etwas Übung und ein passendes Deck (am besten mit einem positiven Vorspann: nach oben gewölbt + hoher Flex) kann aber von jedem erlernt werden.

Das Longboard Loaded Bhangra ist das richtige Board für umweltbewusste Fahrer. Es ist ebenfalls aus Bambus gefertigt, allerdings wurde auf das Fiberglas verzichtet und es wurde stattdessen biologisches Epoxidharz und Korkmatten verwendet. Der Kork sorgt für eine grandiose Dämpfung und somit für ein softes Fahrerlebnis. Das Deck ist mit einem sehr guten Griptape ausgestattet und präsentiert sich mit einem atemberaubenden Design. Durch die etwas größeren Kick- Tail und Nose eignet es sich besonders gut für Tricks und zum Dancing.

Zu guter Letzt noch das schon erwähnte Vanguard Longboard Loaded, welches einfach eines der genialsten Cruising und Carving Longboards ist, das es auf dem Markt gibt. Einsteiger beginnen gerne mit dem Cruising und sparen sich das Sliden und den Freeride für später auf. Dieses Board gibt es auch in diversen Flexstufen und das Deck ist so aufgebaut, um ideale Voraussetzungen für kurvenreiches Fahren zu erfüllen. Zudem besitzt es einen Vorspann, der ebenfalls zu einem sehr angenehmen Fahrgefühl beiträgt.

Tipp:
Neben dem YouTube Channel von Loaded, auf dem Sie die neuen Vorstellungen sehen können, betreibt Loaded noch einen weiten, auf dem Sie tolle Anleitungen von Profis zu verschiedenen Tricks erhalten. So können Sie die Tricks, die von dem Proskater auf einem neuen Longboard Loaded gezeigt wurden, auch gleich genauer betrachten und selbst erlernen.
Longboard Loaded – Fazit
Wer nach guten Longboards sucht, wird früher oder später einmal auf ein Longboard Loaded stoßen. Das Deck ist der größte Teil eines Longboards und bei diesem sollten Sie auch nicht unnötig sparen. Es ist selbstverständlich, dass viele Anfänger sich erstmal ein etwas billigeres Modell für ca. 100 Euro kaufen würden, jedoch lohnt es sich meistens gar nicht. Wenn Sie sich von Anfang an etwas richtiges holen, können Sie von Beginn an das beste Fahrerlebnis genießen und somit mehr Freude am Skaten und schnellere Erfolge erzielen. Dies soll natürlich unter keinen Umständen bedeuten, jedes gute Longboard muss ein Longboard Loaded sein, denn es gibt auch von vielen anderen Marken sehr gute Boards. Allerdings können Sie davon ausgehen, dass wenn Sie ein Longboard Loaded kaufen, Sie auch ein sehr gutes Board haben. In unserem Longboardvergleich können Sie noch viele weitere gute Boards begutachten.